​Freundlich, hilfsbereit, zuverlässig – und dabei immer die Ruhe in Person: So kennt man Karl Bürstmayr.

Der sowohl bei Kollegen als auch SchülerInnen beliebte Lehrer der Musikschule Behamberg-Ernsthofen-Haidershofen beendet seinen Dienst und geht in Pension.

Seit 1979 (!) hat er mehreren Generationen von SchülerInnen ungezählte Querflöten- und Klarinetten-Stunden gegeben und war seit der Gründung im Jahr 1991 fixer Bestandteil des Musikschulverbandes.

Besonders vermissen werden wir seine legendären Gedichte, in die er so manche Begebenheit aus dem Musikschul-Alltag humorvoll verpackt hat.

„Karl ist nicht nur wegen seiner fachlichen, sondern auch wegen seiner persönlichen Kompetenzen kaum aus dem Kollegium wegzudenken“, meint Leiter Dietmar Winkler wehmütig.

Wir hoffen, er bleibt uns zumindest als Zuhörer bei unseren Musikschul-Veranstaltungen treu…

Karl, wir bedanken uns für deinen unermüdlichen Einsatz und wünschen dir viele mit Musik erfüllte Stunden in deinem Ruhestand!